„Charakterspiel“ ist Zeitverschwendung

{
„@context“: „http://schema.org“,
„@type“: „Blogposting“,
„mainEntityOfPage“: {
„@type“: „WebPage“,
„@id“: „https://richtig.spielleiten.de/2017/06/19/charakterspiel-ist-zeitverschwendung/“
},
„headline“: „Charakterspiel ist Zeitverschwendung“,
„image“: {
„@type“: „ImageObject“,
„url“: „https://richtig.spielleiten.de/wp-content/uploads/sites/12/2017/06/Blechpirat_699x1252.png“,
„height“: 1252,
„width“: 699
},
„datePublished“: „2017-06-19T08:00:00+08:00“,
„dateModified“: „2017-06-19T09:20:00+08:00“,
„author“: {
„@type“: „Person“,
„name“: „Blechpirat“
},
„publisher“: {
„@type“: „Organization“,
„name“: „Richtig Spielleiten!“,
„logo“: {
„@type“: „ImageObject“,
„url“: „https://richtig.spielleiten.de/wp-content/uploads/sites/12/2017/06/Richtig_Spielleiten.png“,
„width“: 600,
„height“: 60
}
},
„description“: „Charakterspiel – Fluch und Höhepunkt des Tischrollenspiels.“
}
„Ermuntere und fördere Charakterspiel“ schreibt „Thorsten spielt Rollenspiel“ in seiner Übersetzung eines interessanten Artikels, nämlich „These 2 Things Are All You Need To Do To Be A Great GM“ von Hayley Gordon. Das ist ein spannender Ansatz, in dem ich viel von „meinen“ Techniken wiederfinde.

Aber was ist dieses Charakterspiel eigentlich und warum wollen wir das?

In meinen schlimmsten Alpträumen sitzen die PCs in einer Taverne zusammen und erzählen sich gegenseitig ihre Hintergrundgeschichte. *brr* Mit schlechtem Akzent und Fake-Mittelalter-Sprech (bei Praios, meiner Treu!)

Das ist lahm. Das will ich nicht hören. Das interessiert mich nicht. Und es ist nicht mal Rollenspiel: Denn Rollenspiel ist die Handlungsgestaltung durch Interaktion mit den anderen Spielern, nicht der Monolog über einen Handlungsabschnitt, an dem die anderen Spieler nicht teilgenommen haben.

Es ist übrigens auch objektiv langweilig. Deshalb kommt es in Filmen auch nicht vor. Weiterlesen