RSP-Blog-O-Quest #49: Erotik

Erotik, und der gelungene Umgang mit Liebe, Beziehung und dergleichen, interessiert mich ja schon lange. Auch weil meine Spieler und vor allem Spielerinnen das so wünschen. Lesenwert mag dazu deshalb auch der von mir veranstaltete Karneval der Rollenspielblogs „Romantik & Liebe“ sein. Heute geht es aber um den RSP-Blog-O-Quest #49, veranstaltet von Nerdgedanken.

Hier die Fragen des Monats:

Monsterhearts 2, von Avery Alder, Buried without Ceremony, 2018

1. Rollenspiel-Publikationen mit Sonderregeln für körperliche Liebe, Erotik und artverwandte Themen wie beispielsweise „Wege der Vereinigung“ für das System „Das Schwarze Auge“ finde ich albern, weil ich keine Penislängentabelle (mit Rassenmodifikator!) brauche. Dass es auch anders geht, zeigt für mich z.B. Monsterhearts – ein Rollenspiel bei dem es um Beziehungen und Sex geht, dass extrem inklusiv geschrieben ist und auf schlechte Witze verzichtet.

2. Besuche im Puff, Stripclub oder in Tempeln von Gottheiten mit Schwerpunkt körperlicher Freuden sind für manche Tischrunden oder Spielumfelder völlig normal, für andere undenkbar. Was haltet ihr davon? Bei uns ist das durchaus ein Thema. Es geht aber natürlich immer um die Frage, was man jetzt genau ansieht. Ein Stripclub kann so viel sein: Ein Honigfalle, eine Sozialstudie, ein geheimer Treffpunkt, ein Ort der Einsamkeit. Oder eben Anlass für eine Nahaufnahme unbekleideter Brüste. Für meine Runde war das Tabu übrigens erreicht, als ich (inspiriert von den Lebensumständen legal in Deutschland arbeitender rumänischer Bauarbeiter in Deutschland) die Sexworker in ihrer Freizeit in der Baucontainersiedlung erlebbar machte.

3. Der erotischste NPC, der/die mir in meiner ganzen Spielkarriere bisher begegnet ist, war _________ und ist mir wegen ______ besonders im Gedächtnis geblieben. Ich halte das für eine Frage, die ich nicht beantworten kann. Wie soll ein NSC erotisch sein? Mal angenommen, es gelänge der SL, einen NSC erotisch auszuspielen… nutzt die SL dann ihre Zeit sinnvoll? Wen interessiert Erotik von und mit NSCs? Ich finde, Erotik ist was für PCs. Sie sollen im Mittelpunkt stehen, NSCs sollen die PCs erotisch finden, sie können sich gegenseitig begehren, etc. Aber ein NSC ist nicht dafür da, im Mittelpunkt zu stehen.

4. Fähigkeiten wie „Verführen“ bemessen die Geschicklichkeit eurer Charaktere, ihnen einen NPC durch erotisches Geplänkel gewogen zu machen. Wie nutzt ihr diese am Spieltisch – wird gewürfelt, ausgespielt oder eine andere Option? Das kommt auf die Situation an. Wenn ein Sexvampir einen unbenannten NSC verführen will? Wenn das nicht kommentarlos als erfolgreich angenommen wird, dann wird gewürfelt. Ist es dramaturgisch interessant, dann gucke ich, wie Spielerin/Spieler es mögen. Entweder wird es ausgespielt, oder – für schüchterne Spieler (wie ich ulkiger Weise selber einer bin) ausgewürfelt – oft als mehrstufiger Prozess, um etwas Erzählung hinzubekommen.

5. Im LARP gibt es dagegen seit Jahren entsprechende Regeln, in anderen RPG-Umgebungen hat sich das aber längst nicht so weit verbreitet: Wie geht ihr mit dem Thema „sexualisierte Gewalt“ im Rollenspiel um? Begeistert. Tolles Thema. Ggf. mit X-Card, aber immer mit einer Vorauswahl der Beteiligten und einem vorsichtigen Herantasten an die Grenzen.

Bonusfrage: Plaudert mal aus dem Nähkästchen und verratet euren Lesern die peinlichste Begebenheit, die irgendwie mit Erotik in eurer Spielerfahrung zu tun hatte – egal, ob es nun eurem Spielercharakter oder Mit-Helden geschehen ist. Motto: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht mehr zu sorgen! Das war in einer Fiasco-Runde, vor sehr langer Zeit. Die Spielerin gab die Gattin eines sie schlagenden Mafiosi und hatte einen Bademeister als Liebhaber. Nachdem sie eine ziemlich harte Szene mit dem Ehemann hatte, entschied sie sich, beim Bademeister Trost zu suchen. Alle anderen Spieler waren sich einig, dass sie keinen Erfolg würde haben dürfen – dramaturgisch sonnenklar! Für die arme Spielerin war das brutal – eine tolle Szene, wunderbar (mit leider verdammt echten Emotionen) ausgespielt. Sie hat jahrelang nicht mehr mit mir spielen wollen, weil ihr das alles viel zu Nahe gegangen ist, und ich habe mir massive Vorwürfe gemacht, weil ich nicht gemerkt habe, dass sie dort in eine ihr unangenehme Situation gezwungen wurde.

Happy End: Inzwischen fühlt sie sich dem Thema gewachsen und hat mehrere tolle Runden mitgespielt.

Die Fragen haben dir Lust gemacht, auch darauf zu antworten? Dazu bist du (von Nerd-Gedanken) ganz herzlich eingeladen:

Wie ihr bei der RPG-Blog-O-Quest mitmacht: Schnappt euch die Fragen und beantwortet sie in einem Blog-Artikel, einem V-Log, einem Podcast oder einem anderen für andere konsumierbaren Format hier im Internet. Hinterlasst mir bitte dann in den Kommentaren, im RSP-Blogs-Forum oder auf einem meiner Social-Media-Accounts den Link zu eurem Beitrag, damit auch andere die Chance haben, davon zu erfahren.

Quelle: https://nerd-gedanken.blogspot.com/2019/10/rpg-blog-o-quest-49-erotik.html

4 Gedanken zu „RSP-Blog-O-Quest #49: Erotik

    • :D

      Ich lese so wenig Kaufabenteuer, dass „erotische“ NSCs ja von mir „erfunden“ werden müssten. Und wenn ich meine eigenen NSCs erotisch fände – wäre das nicht komisch?

      Vermutlich adressiert die Frage eher Spieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.