Die Fragen der Dr. Hoo 6

Romantik & Liebe

Dies ist ein Beitrag im Rahmen des Karnevals der Rollenspielblogs zum Thema Romantik & Liebe

Der Hintergrund zu Dr. Hoos Fragen ist im ersten Teil erläutert.

Und wie kitschig darf es letzten Endes werden? Ziehst du alle Register, oder lässt du (als SL) alle Register ziehen?

Jemand, der so wenig romantisch ist, wie ich es bin, der ist vermutlich auch ziemlich kitschfrei. Jedenfalls habe ich auch kein klares Bild davon, wo Romantik in Kitsch abdriftet. Und ich nehme Kitsch als etwas negatives wahr, etwas was für mich nur in der ironischen Brechung funktioniert – und Rollenspiel ist unironisch. Und muss es für mich auch sein, weil Ironie eine Schutzschicht ist, um bestimmte Emotionen nicht an sich heranzulassen.

Kitsch gibt es also von mir nur, wenn ich versuche, den ungeschickten, inkompetenten oder noch sehr jungen Mann zu spielen, der um seine Holde wirbt. Oder unabsichtlich.

Okay, ist das jetzt anders, wenn ich SL bin? Nicht von meinem Imput her, würde ich sagen. Anders ist das, wenn die Spieler Kitsch einbringen. Dann bin ich natürlich mehr als bereit, diese Elemente “im Spiel zu lassen”, auch als von allen nutzbares Element. Denn hey, seit wann bin ich die Definitionsinstanz für (schlechten) Kitsch? Wenn die Spieler Spaß haben, dann her damit. Selbst wenns weh tut…

Erste FrageZweite FrageDritte FrageVierte FrageFünfte Frage – Siebte Frage – Achte Frage

2 Gedanken zu „Die Fragen der Dr. Hoo 6

Kommentare sind geschlossen.