Gesucht: Ein paar Seiten aus dem Dresden Files Comic

The Dresden Files: Yeah, it's pretty much like this all the time.

Als treue Leser wisst ihr ja, dass ich ziemlich gerne “Dresden Files” spiele. Fast ausschließlich sogar, im Moment jedenfalls.

Da passte es doch ganz gut, dass auf der hspielt ein Herr namens Jan Heartmann anwesend war, der aus fast allem Würfelbeutel und anders näht. (Leider hab ich seine Karte natürlich verlegt, deshalb konnte ich nur seine Facebookseite verlinken). Und unter “fast allem” versteht er: Vor allem Comics!

Nun hätte ich natürlich gerne einen Dresden Files Würfelbeutel. Gemacht aus Seiten aus dem Dresden Files Comic. Den ich nicht habe. Und wenn ich ihn hätte, würde ich es vermutlich kaum übers Herz bringen, aus dem Comic ein oder zwei Seiten herauszureißen.

Also: Hat jemand ein zerflettertes, ungeliebtes Exemplar des Comics rumliegen? Ich will es natürlich nicht umsonst, aber der Preis sollte deutlich unter den 16 € liegen, die Amazon für den Comic in neu haben will…

7 Gedanken zu „Gesucht: Ein paar Seiten aus dem Dresden Files Comic

    • Die sind dann nicht mehr aus Papier, der scheint eine weiche Form des Laminierens um das Papier herum zu machen, dann näht er das ganze. Ziemlich toll, dass Ergebnis. Es erinnert von der Form her weniger an einen Lederbeutel sondern mehr an einen dieser Brustbeutel, den besorgte Touristen tragen… Die Optic ist aber superb!

  1. Vielleicht wären ja Farbkopien eine Alternative zum Zerstören eines Comics oder wie wäre es mit Ausdrucken der ganzseitigen Grafiken aus dem Regelwerk auf dickem Papier? Wenn du nat. die typische Gestaltung von Comicseiten haben willst, dann ist der letzte Vorschlag nichts.

    • Ich könnte mir vorstellen, dass unser ach so geliebtes und wohl ausgewogenens Urheberrecht das natürlich auch nicht gestattet.

        • Ich hab keine Ahnung davon, aber er scheint davon auszugehen, dass die Verwendung der Originalseiten zulässig ist. Und das kommt mir nicht auf den ersten Blick abwegig vor.

          Danke für die Links übrigens.

Kommentare sind geschlossen.