Jetzt brauche ich nur noch eine DSA Runde

Eigentlich komisch, wo ich doch über einen so langen Zeitraum DSA für das personifizierte Böse gehalten habe, oder?

Nun ja, ich habe in den letzten Jahren genügend Leute kennen gelernt die ähnlich wie ich ticken und die trotzdem nett sind.

Das war dann mal der Anfang.

Jetzt möchte ich die Welt ein wenig besser kennen lernen und das geht natürlich nur, wenn ich dieses System mal ein wenig mit enthusiastischen Regelkennern spiele, die mir die Welt und ihre Besonderheiten im Spiel näher bringen.

Man sollte meinen, das so etwas nicht schwer ist!

Weit gefehlt, in meiner Heimatstadt ist es zur Zeite eher schwierig mit vernünftigen Leuten DSA zu spielen. Alle Gruppen sind auf Sachen wie D&D4, Eathdawn, Shadowrun oder Chultulu umgestiegen und ich hänge da und kann kein DSA spielen.

Ist doch nicht war, oder?

Klar kann ich auf jedem beliebigen Con DSA spielen, aber da wird ja vorrausgesetzt, dass ich die Welt und die Regeln sehr gut kenne. Das mit den Regeln wäre nicht so das riesen Problem, aber die Welt und die Stimmung in ihr will ich ja durchs Spielen kennen lernen….

Egal, ich muss mir da mal irgend etwas einfallen lassen und notfalls auch mal längere Wege in Kauf nehmen. Schließlich hat mich der Ehrgeiz gepackt, meine Reign Aventurien Conversion so gut wie möglich zu machen…

Mal sehen, welche DSA Runde sich Schleswig Holstein sich meiner erbarmt…

10 Gedanken zu „Jetzt brauche ich nur noch eine DSA Runde

  1. Moin,

    da sucht der Jörg ne DSA-Runde 😉

    Wenn die beiden Runden in denen ich spiele nicht ziemlich hardcore wären (Jahr des Feuers und Borbarad), und auch beide mit 6 Spielern schon ziemlich voll wären, könnte man dich da versuchen rein zu bringen. Oder du fragst die Zeitalter-Jungs mal ;-).

    • Ich suche etwas in Rendsburg und Umgebung, denn ich fahr nach Lübeck ja immer 1 1/2 Stunden
      Das ist gut, wenn ich Euch besuchen will, aber schlecht für eine regelmäßige Runde.

      Da wird sich schon was in meiner Nähe ergeben.

  2. Sehr mutig. Das schlimme an DSA ist meiner Ansicht nach auch nicht unbedignt das System selbst. Die Regeln sind zwar komisch, aber durchaus interessant, weil komplex und das primär outgame (Charaktererschaffung und so). Die Welt ist ziemlich “na ja”, aber ein guter SL kann da einiges rausholen, wenn er sie etwas rauer auslegt und nciht so unrealistisch tuffig. Das, was DSA so fürchterlich macht und mich es meiden lässt sind die Spieler. Viele DSA-Spieler sind einfach völlig unerträglich mit grausamen Ansichten über Rollenspiel, die Regeln und die Welt.

    • Die Ansicht hatte ich auch und dann habe ich im Tanelorn und auf dem Fun Con sehr viele nette und vor allem GUTE DSA Spieler kennen gelernt.

      Ich glaube, dass sich auch die Szene etwas entwickelt.

      Nur etwas langsamer, weil viele sehr konservativ sind.

  3. The Clone, komm doch mal nach Lübeck zum FunCon, dann lernst du nette DSA-Spieler kennen.

  4. Hm, versuchen würde ich es glatt. Aber von Karlsruhe aus und mit meinem Terminkalender ist das leider etwas zu weit. Es ist aber auch nicht so, dass ich keine vernünftigen DSAler kenne. Sind nur bisher recht wenige.

  5. Ja, sind 700 Kilometer.

    Ich fahre ja regelmäßig solche Strecken für gute Runden, aber ich verstehe, wenn man da kein Lust zu hat

  6. Es geht weniger um Lust, die Bahn fährt ja fast überall hin. Es geht um Zeit und Geld. Bei ersterem wird sich meine Freundin bedanken, wenn die Wochenende ohne Volleyball nicht da bin und beim zweiten lässt mein Chef nicht genügend mit sich reden. ich wäre auch gerne mehr auf Cons, aber s.o. Aber hier kann man ja so manche Erfahrung nachlesen 😉

  7. Freundin kannst Du mitnehmen, die kann dann Hamburg leerkaufen 🙂 oder in Lübeck Sightseeing betreiben…

    Ja, schlechte Idee..

Kommentare sind geschlossen.