Cons und die Rollenspiel Schatzies/Freundinnen

Warnung: Der folgende Text enthält abfällige Bemerkungen über Leute die auf Cons immer bei den gleichen Leuten spielen. Wer zu dieser Gattung der Spieler gehört, sollte den Text nicht weiter lesen!

Es ist ja ein seltsames Phänomen, mit diesen Leuten, die ich so im Allgemeinen als Rollenspiel Schatzies bezeichne. Meiner einer fährt wohl wie die meisten Leute zu einem Con oder einem Treffen um mit neuen Leuten zu spielen und eine schöne Zeit zu haben. Ich entdecke immer wieder richtige Perlen als Spieler mit denen ich auch lange nach dem Con noch Kontakt habe oder die sogar in meine Runden aufgenommen werden. Man trifft die Spieler wo anders wieder, verabredet sich zum Treffen bei denen oder bei mir und hat ganz normal Spaß. Soziales Netzwerken im Rollenspiel Bereich.

Nicht so der Typus des Rollenspiel Schatzies. Er fährt zu einem Con und spielt bei seinem Stamm SL oder nur mit den Leuten die er kennt und mag. Rein logisch betrachtet finde ich das merkwürdig. Man könnte die Leute auch woanders treffen und das wäre ohne Eintritt, schlechte Stühle, Lärm und den Rummel auf dem Con möglich. Aber Rollenspiel Schatzies interessiert so etwas nicht. Die Angst vor einer schlechten Runde oder Leuten die eventuell nicht so toll sind wie sie, sitzt in ihnen anscheinend so tief, dass sie sich dem neuen verweigern und lieber beim gewöhnten bleiben.

Bösartige Leute aus meinem Umkreis schimpfen so etwas auch gerne RSP-Inzest.

Man verstehe mich nicht falsch:

Auch ich mag gute Spieler.

Ich mag auch viele Leute mit denen ich dann gerne mal auf einem Con Spiele.

Auch ich lade auf Cons gerne mal mir bekannte Leute ein, von denen ich weiß, dass sie gut spielen können oder gut zu einer bestimmten Runde passen.

Keiner sollte auf Zwang nur mit neuen Leuten spielen.

Aber die Rollenspiel Schatzies übertreiben es einfach. Wenn ich eine Runde sehe, die bei ihrem Stamm SL auf einem Con Spielt, dann frage ich mich ernsthaft, ob die geistig noch gesund sind. Ähnlich verhält es sich mit den Leuten die ich auf Cons immer in den selben Runden sehe.

Haben die kein Zuhause, wo sie spielen können? Sieht es bei ihnen wirklich so schlimm aus, dass sie es keinem anderen Menschen zumuten können? Warum nehmen die ehrlichen und netten Spielern auf dem Con Luft, Raum und Ressourcen weg? Da bekomme ich Plaque!

Schlimmer als die Rollenspiel Schatzies sind eigentlich nur noch die Rollenspiel Freundinnen, die egal wann und wo mit ihrem Freund, dem “angeblichen” super SL, spielen müssen. Ich frage mich immer ob die Freunde es den Mädels oder Frauen verbieten, oder ob die wirklich sozial so verarmt sind, dass sie bei keinem anderen SL mehr Spaß haben können. Naja, ein Mensch wie ich kann sich nur schwer in so etwas rein denken, als ich mit zwei Spielern meiner Stamm Runde auf dem NordCon gespielt habe, weil ich sonst die Runde nicht voll bekommen hätte, haben wir kräftig über uns selber gelabert.

Naja, auf dem kommenden Odyssee habe ich schön bunt gemischte Runden und lerne hoffentlich nette Leute kennen. Aber für den Jan habe ich trotzdem, einen Platz in meiner Dramatik Runde reserviert, wenn er es schafft. 🙂

Jörg

3 Gedanken zu „Cons und die Rollenspiel Schatzies/Freundinnen

  1. Es kann gut sein, dass einige der “Schatzies” sonst schlicht und einfach wenig Zeit zum Spielen haben und die Con der Termin ist, zu dem sich alle frei nehmen können.

    Wenn das auf nur einen der Spieler zutrifft, ist es für die Runde logisch, sich auf der Con auch gleich zum Spielen zu treffen.

  2. Klar, die können sich dann auch nicht Zuhause wo es ruhig und gemütlich ist treffen und den anderen Runden den Platz überlassen. Bei den üblichen Problemen mit Platz für Runden und den ständigen Beschwerden über laute Runden ist es absolut logisch und nachvollziehbar, das die Runden auf einem Con spielen.

    Wir sind mit unseren Runden auch schon öfter auf Cons gefahren, habe und dann aber für die Stammrunde in die Wohnung eines Mitspielers in der Nähe zurückgezogen.

    Aber so viel Rücksicht vermisse ich bei den Rollenspiel Schatzies einfach.

  3. Da ich nicht so oft auf Cons bin und da bisher noch keine großen Platzprobleme hatte unterscheidet sich unsere Sichtweise da etwas.

    Meiner Ansicht nach ist es wichtig so viele Leute wie möglich auf Cons zu haben (Vernetzung innerhalb der Rollenspieler). Gilt aber natürlich nur, solange es genug Platz gibt – ansonsten vernetzen Runden mit Unbekannten stärker.

Kommentare sind geschlossen.